top of page

2 Kränze für den SZRU am Zürcher Kantonalschwingfest in Zürich

Und schon ist es vorbei, das 113. Zürcher Kantonalschwingfest auf der Allmend in Zürich. Am Ort, an dem normalerweise das Berchtoldschwinget in der Halle stattfindet, hat am vergangenen Wochenende sowohl das Zürcher Kantonalschwingfest der Aktivschwinger, so wie das der Jungschwinger stattgefunden. Das für die Schwinger eher ungewohnte Umfeld in der Stadt Zürich, störte niemanden und das Schwingfest von den Aktiven, welches von 179 Aktiven bestritten wurde, lockte trotz nicht all zu gutem Wetter 3500 Zuschauer an. Den Festsieg holte sich der Publikumsliebling und eidgenössische Kranzschwinger Schneider Domenic (Dodo). Er bezwang im Schlussgang den Rechtsüfler Dändliker Shane nach kurzer Gangdauer mittels Abfangens eines Übersprungs.

Für die Aktiven des SZRU lief es sehr gut. Shane Dändliker, welcher endlich in die Schwingsaison eingriff, lief es hervorragend. Er qualifizierte sich sensationell für den Schlussgang. Dies vor allem mit einem wichtigen Sieg im 4. Gang gegen den Eidgenössischen Kranzschwinger Hersche Martin. Die Qualifikation für den Schlussgang gelang Ihm gegen den Thurgauer Kranzer Schäppi Urs souverän. Im Schlussgang musste er sich gegen den momentan wohl formstärksten Nordostschweizer Dodo Schneider nach kurzer Gangdauer geschlagen geben. Shane klassierte sich schlussendlich im sehr guten 3. Schlussrang. Auch für Nicola Wey lief es sehr gut. Nach einem Startsieg gegen den Teilverbandskranzer Bernold Michael, konnte er gegen den Eidgenössischen Kranzschwinger Good Marco stellen. Im 5. Gang konnte er gegen den späteren Festsieger Dodo Schneider um die Schlussgangqualifikation kämpfen. Diesen verlor er zwar, doch den Gang um den Kranz konnte er gegen den Kranzer Ulmann Fabian gewinnen. Wey holte sich den Kranz im guten 6. Schlussrang.

Die weiteren Rechtsüfler zeigten unterschiedliche Leistungen. Für Marc Hänni aus Uetikon lief es auch sehr gut. Er konnte nach 5 Gängen gegen einen Kranzer stellen und gegen den Kranzer Fabio Castelli gewinnen. Im Kampf um seinen ersten Kranz, musste er leider einen gestellten in Kauf nehmen. Marc verpasste den Kranz um einen halben Punkt im 9. Schlussrang. Der erste Kranz bei Marc ist nur noch eine frage der Zeit. Pius Tobler klassierte sich mit 2 Siegen, einem gestellten und 3 Niederlagen im 16. Schlussrang. Die weiteren Rechtsüfler Stefan Mathys, Cyril Spörndli, Fabrice Zürcher und Ardrik Faltin, verpassten den Ausstich leider knapp.


3 Zweige für am Zürcher Kantonalen Jungschwingertag

Die Jungschwinger des SZRU traten einen Tag vor den Aktivschwingern auf demselben Areal an. Dieses Jahr müssen die meisten unserer Jungs gegen die ältere Kategorie antreten. Dies wirkte sich entsprechend auf die Zweigerfolge aus. Es konnten trotzdem 3 Zweige ans rechte Ufer geholt werden. Am besten lief es für Julian Bolleter, er sicherte sich den Zweig im sehr guten 3. Schlussrang. Kevin Egli holte sich den Zweig im guten 10. Schlussrang und Fabio Müller, sicherte sich den Zweig im guten 5. Schlussrang. Die weiteren Jungs des SZRU verpassten den Zweig.



Fotos: Thomas Kiser










Comments


bottom of page