SPONSOREN
WINWINTSCH.jpg

© 2019 SCHWINGKLUB ZÜRICHSEE RECHTES UFER ALLE RECHTE VORBEHALTEN

IMPRESSUM

  • Schwingklub SZRU

Frühjahrsschwinget Gossau ZH – Burkhalter siegt, Kunz hervorragender Dritter

April 23, 2017

«Ich schwinge solange es mir Freude macht, und nehme sehr gerne teil an kleinen Rangschwingfesten, so kann ich dem Schwingsport etwas zurückgeben», gibt der 42jährige Tagessieger Stefan Burkhalter freudig Auskunft. Er, der in Nyon und Frauenfeld den eidgenössischen Kranz erschwang, ist so immer eine Bereicherung für jedes Fest. Am Sonntag bekam er es im Schlussgang, trotz zwei gestellten Gängen, mit Andreas Gwerder zu tun. Nach 2:45 Minuten war das Duell vor 600 Zuschauern entschieden und klar, dass das Siegerrind nach Homburg ins Thurgau zieht. Gwerder wurde Zweiter.

 

Dritter wurde Daniel Kunz vom Schwingklub Zürichsee rechtes Ufer. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen nutzte er seine Tagesform optimal aus und zeigte unter anderem gegen den erfahrenen Kranzschwinger Stefan Bickel, schöne Schwingerkunst. Auch Nicola Wey und Shane Dändliker wurden ausgezeichnet. Wey im vierten, Dändliker im fünften Rang. Wey konnte seine körperliche Fitness und sein Trick-Repertoire gut gebrauchen in langen Gängen, z. B. in seinem Sieg im Anschwingen gegen den starken Kranzer Roman Bickel. Dändliker gefiel einmal mehr mit seiner Frechheit, im Sieg gegen Thomas Kammermann oder im Gestellten gegen den Teilverbandskranzer Roland Kälin. Hansheinrich Dändliker und Claudio Ebert langte es mit zwei respektive einem Sieg nicht für den Früchtekorb, auch sie zeigten aber mitunter schöne Schwünge.

 

Vom veranstaltenden Schwingklub Zürcher Oberland war Roman Schnurrenberger der Stärkste. Er verlor keinen seiner Gänge, mit drei Siegen und drei Gestellten reichte es ihm für den fünften Rang. Die Oberländer mussten leider auch einen Verlust hinnehmen. Mit Mathias Braun verletzte sich einer ihrer Kranzschwinger im dritten Gang.

 

Auch die Schwing-Junioren waren im Einsatz. Am Bündner Kantonalen Nachwuchsschwingfest in Seewis ergatterte sich am Samstag der Uetiker Marc Hänni den begehrten Eichenzweig im zehnten Rang.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload