SPONSOREN
WINWINTSCH.jpg

© 2019 SCHWINGKLUB ZÜRICHSEE RECHTES UFER ALLE RECHTE VORBEHALTEN

IMPRESSUM

  • Schwingklub SZRU

Lichtmessschwinget Gais AI – Dändliker verpasst Auszeichnung knapp

February 3, 2018

102 Schwinger kamen an das alljährlich stattfindende Lichtmessschwinget nach Gais im Appenzell. Die 350 Zuschauer konnten Schwinger bestaunen von den bernischen, innerschweizerischen und natürlich nordostschweizerischen Teilverbänden, darunter fünf Eidgenossen. Um den Tagessieg schwangen der Glarner Roger Rychen gegen den Winterthurer Samir Leuppi. Rychen liess nichts anbrennen und gewann alle seine sechs Gänge.

 

Einen davon gegen unseren Shootingstar Shane Dändliker. Der Feldbacher versteckte sich aber wie gewohnt nicht und verlangte Rychen alles ab bis knapp vor Ende der Kampfdauer.  Dändliker seinerseits konnte zweimal gewinnen und stellte gleich dreimal, jeweils mit der Note 9, was für seine Offensivität spricht. Gang 1 Sieg gegen den Kranzer Rico Baumann, Gang zwei Rychen, Gang 3 Sieg gegen Andreas Niederer, Gang 4 gestellt gegen Michael Bless, einen weiteren Eidgenossen, auch hier sehr aktiv und angriffig, Gang 5 gestellt gegen Florian Riget, Gang 6 gestellt gegen Jeremy Vollenweider, den momentan stärksten Schaffhauser. Alles in allem wieder eine gute Leistung, auch hier wurde er von den Kampfrichern nicht gerade verwöhnt. Platz 10.

 

Der zweite Schwinger vom Schwingklub Zürichsee rechtes Ufer war der erst 16-jährige Uetiker Marc Hänni. Auch er schaffte es in den Ausstich, musste sich da aber zweimal geschlagen geben. Mit insgesamt einem Sieg und zwei Gestellten belegte er Platz 19.

 

Eine traurige Meldung gibt es noch über den Winterthurer Karim Leuppi, er riss sich das Aussenband im Fuss und fällt wohl länger aus.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload