SPONSOREN
WINWINTSCH.jpg

© 2019 SCHWINGKLUB ZÜRICHSEE RECHTES UFER ALLE RECHTE VORBEHALTEN

IMPRESSUM

  • Schwingklub SZRU

Thurgauer Kantonales 2018 – Buchmann und Kunz solide

April 29, 2018

Seit 29 Jahren gewann wieder ein Thurgauer das eigene Kantonalfest. Samuel Giger hiess am Schluss der Sieger der diesjährigen Ausführung, durchgeführt bei warmem Wetter in Lengwil. 5'000 Zuschauer und 150 Schwinger wurden Zeuge wie er Roman Schnurrenberger nach einer Minute mittels Kurz-Schwung ins Sägemehl bettete. Die Arena tobte.

 

Michael Buchmann und Daniel Kunz vertraten den Schwingklub Zürichsee rechtes Ufer.

Kunz klassierte sich im 10. Rang mit drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Er, der als Jungschwinger zahlreiche Auszeichnungen einheimste und auch Buebenschwinget gewann, möchte seine Karriere beenden mit einem Kranzgewinn. 35-jährig und wohlwissend, dass seine Karriere dem Ende zugeht, investiert er viel Zeit ins Training. Seine erste Chance dieses Jahr war dieser Sonntag als Gast beim Thurgauer. Er startete furios mit Siegen gegen Ivo Schwager und dann Kranzschwinger Ivo Hengartner, was ihn zwischenzeitlich nach ganz vorne in der Rangliste spülte. Sehenswert und für sein Gegner chancenlos zu kontern, seine Ausführungen des Kurz-Fussstichs. Martin Koller in Gang drei und Marc Zbinden in Gang vier waren dann aber stärker als der Hombrechtiker. So ging es in Gang fünf für ihn schon um den Kranz, auf diesen würde er nur noch Chancen haben mit zwei weiteren Siegen, insgesamt vier also. Dominic Keller machte ihm aber einen Strich durch die Rechnung und luchste ihm einen Gestellten ab. Der Sieg im letzten Gang gegen Gian Blaser trug dann dazu bei, dass er mit 55,50 Punkten die Auszeichnung zwar klar verpasste aber dennoch einen schönen Preis auslesen durfte.

 

Auch Buchmann gewann seinen ersten Kampf, Maximalnote gegen Peter Philipp. Lukas Wolfer und Christian Pianta nahmen sich aber seine Gänge zwei und drei. Im vierten Gang konnte er Silvan Koller ins Holz legen, bevor er gegen den Teilverbandskranzer Michael Rhyner verlor. Den letzten Gang holte er sich wieder gegen Jan Studerus, das ergab für ihn 55,25 Punkte und den 11. Rang. Wie Kunz wäre für Buchmann ein Kranzgewinn das Grösste. In der Funktion als Technischer Leiter des Klubs vom rechten Seeufer weiss er genau was es heisst, dieses Ziel zu erreichen. Seine technische Finesse und Ausdauer eröffnen ihm gute Chancen. Eine weitere bietet sich in einer Woche am Zürcher Kantonalen in Hausen am Albis.

Ranglisten und Statistiken findet man auf esv.ch.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload