SPONSOREN
WINWINTSCH.jpg

© 2019 SCHWINGKLUB ZÜRICHSEE RECHTES UFER ALLE RECHTE VORBEHALTEN

IMPRESSUM

  • Schwingklub SZRU

St. Galler Kantonal Schwingfest – Shane Dändliker’s 1. Saisonkranz

May 27, 2018

Es liegt ihm. Das St. Galler. Wie schon letztes Jahr holt sich Shane Dändliker den Kranz am St. Galler Kantonalfest, dieses Jahr in Tübach. Er und 190 weitere Schwinger wurden von knapp 5'000 Zuschauern unter starhlender Sonne bejubelt.

Den Schlussgang bestritten der Thurgauer Sämi Giger und der Glarner Roger Rychen. Giger behielt wie schon in Gang 2 die Oberhand. Zusammen mit Giger wurde Daniel Bösch Co-Festsieger. Sensationell Zweiter wurde der St. Galler Nichtkranzer Werner Schlegel, Dritter wurde der Zürcher Samir Leuppi.

 

Gratulation Shane! Sackstark seine Leistung, betrachtet man sein Notenblatt könnte man meinen er sei ein Teilverbandskranzer nicht «nur» Normalkranzer. Neben seinen beiden Plattwürfen gegen zwei Nichtkranzer bekam er es zweimal mit Teilverbandskranzern zu tun und zweimal mit Eidgenossen. Nun, er hat auch schon Eidgenossen bezwungen, heute musste er aber gegen Daniel Bösch und Raphael Zwyssig untendurch. Dies beirrte ihn aber nicht gross. Nach seinem Sieg im Anschwingen gegen Pirmin Gmür mit einem sehenswerten Sempach-Spezial liess er sich auch von Dominik Oertig nicht beeindrucken. Mit vier Siegen und zwei Niederlegen belegte er mit 56,75 Punkten den 7. Rang und holte sich den ersten Saisonkranz, den zweiten in seiner Karriere.

 

Vom Schwingklub vom rechten Züriseeufer waren auch dabei Dani Kunz aus Wagen, Remo Käppeli aus Uetikon und Claudio Ebert aus Stäfa. Auch Kunz begann stark, ihm gelang der Auftaktsieg gegen den starken Kranzer Bruno Vestner. Und Reto Jud bezwang er ebenso mit einem schönen Churzlätz. Gegen Peter Roth stellte er. Dazu kamen drei Niederlagen gegen mitunter vermeintlich schwächere Gegner. Am ersten Fest als Neukranzer fühlte er sich aber sichtlich weniger nervös und pudelwohl, was auch Hoffnung macht. Käppeli und Ebert gewannen einmal, sie mussten nach vier Gängen unter die Dusche.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload