Hänni mit Auszeichnung am Siebner Herbstschwinget



Am vergangenen Sonntag fand in Siebnen nebst dem bekannten Siebner Märt, auch das traditionelle Siebner Herbstschwinget statt. Bei durchzogenem Wetter lockte das super organisierte Schwingfest trotzdem 2200 Zuschauer an. 150 Schwinger, hauptsächlich vom Innerschweizerischen Schwingerverband, sowie rund 40 Nordostschweizer traten in Siebnen an. Darunter auch 4 Rechtsüfler. Gewonnen hat das Fest der Eidgenosse Bieri Marcel. Er gewann den Schlussgang gegen den Eidgenossen Reto Nötzli, welcher sein letztes Schwingfest seiner Karriere bestritt. Anschliessend wurde Reto’s Abschied vom Schwingsport gebührend gefeiert.


Für unsere Rechtsüfler lief das Fest unterschiedlich gut. Da mit Shane Dändliker und Nicola Wey die beiden Aushängeschilder vom Klub verletzungsbedingt nicht antreten konnten, war es Hänni Marc, dem am meisten zuzutrauen war. Er bestätigte dies und holte sich mit 3 Siegen und 3 Niederlagen die Auszeichnung im Rang 13e. Auf Rang 18 landete Cyril Spörndli. Ihm gelang es im 5. Gang mit Schilter Daniel einen Kranzer zu bezwingen, leider konnte er aber die Gänge in der Favoritenrolle nicht gewinnen. Pius Tobler erreichte nach seiner 11/2Jährigen Verletzungspause den 21. Rang. Bei ihm war die Freude gross, dass sein Knie wieder hielt. Auch Remo Käppeli konnte 6 Gänge schwingen. Er belegte den 24. Schlussrang.


Anschliessend an das Schwingfest liessen die Schwinger das Schwingfest an der bekannten Bar in Siebnen ausklingen. Für unsere Aktiven steht noch ein Fest bevor.

Am 09. Oktober findet nämlich das Klubschwinget auf der Forch statt. Über eine grosse Zuschauerzahl und ein tolles Fest freuen wir uns jetzt schon.