top of page

Hänni mit Auszeichnung am Wolzenalp Schwinget

Eine Woche nach dem Unspunnen-Schwinget, welches sehr zur Freude der NOS-Farben ein Vollerfolg war, fand am vergangenen Samstag der Empfang des frisch gekürten Unspunnen Siegers Samuel Giger, sowie allen Teilnehmer des Unspunnen-Schwingets statt. Der super organisierte Empfang lockte Besucher in Scharen an und das Team NOSV, feierte einen super Saisonabschluss. Bereits einen Tag später fand auf der Wolzenalp, oberhalb Krummenau der traditionelle Wolzenalp-Schwinget statt. Für dieses Fest, dürfen die Schwinger am Morgen mit dem Seilbähnli anreisen. Favoriten waren die beiden Eidgenossen vom Schwingklub Wil, Damian Ott und Marcel Räbsamen. Favoritengerecht, hat sich Damian Ott, der Kilchbergsieger aus dem Jahr 2021 mit 6 Siegen aus 6 Kämpfen durchgesetzt. Im Schlussgang gewann Ott mittels Bur am Boden gegen den Toggenburger Kranzschwinger Mettler Valentin.

Vom SZRU standen mit Marc Hänni, Cyril Spörndli, Fabrice Zürcher und Pius Tobler im Einsatz. Nicola Wey, welcher ebenfalls angemeldet war, musste verletzungsbedingt passen. Marc konnte seine Spätform erneut zeigen. Mit 4 gewonnenen, unter anderem gegen die Kranzschwinger Niederer Andreas und Schönenberger Tobias, holte er sich im 4. Schlussrang seine beste Saisonplatzierung. Besonders sein Sieg im letzten Gang gegen Schönenberger Tobias mit einem herrlichen Übersprung war sehenswert. Marc erkämpfte sich als einziger Rechtsüfler die Auszeichnung. Cyril Spörndli verpasste die Auszeichnung im 11. Schlussrang mit 3 gewonnenen und 3 verlorenen Gängen. Fabrice Zürcher unser Jungspund, belegte mit 2 Siegen, einem gestellten und 3 Niederlagen den 15. Schlussrang. Pius Tobler belegte mit 2 Siegen und 4 Niederlagen Rang 16.






Comments


bottom of page