Klubschwinget als schöner Saisonabschluss



Bei etwas kühleren Temperaturen fand das Klubschwinget zwischen dem Schwingklub Zürichsee rechtes Ufer und dem Schwingklub Zürcher Oberland statt. Auf dem Hof der Familie Müller, den Eltern unseres Jungschwingers Fabio Müller fand der traditionelle Saisonabschluss der befreundeten Nachbarsklubs statt. Der Zusammenhalt der beiden Klubs ist in letzter Zeit immer grösser geworden und deshalb war auch das Klubschwinget sehr familiär. Bei den Aktivschwingern setzte sich Ackermann Remo durch. Er dominierte den ganzen Nachmittag und konnte sich den Festsieg mit einen gestellten Schlussgang gegen Odermatt Gian Maria holen. Hänni Marc wurde als bester Rechtsüfler guter dritter. Zürcher Fabrice wurde vierter, Cyril Spörndli fünfter und Pius Tobler achter. Alle 11 angetretenen Schwinger konnten das Fest unfallfrei beenden und die Saison sauber abschliessen.


Bei den Jungschwingern wurde in 3 Kategorien geschwungen. In allen 3 Kategorien holten sich die Oberländer den Festsieg. Bei den jüngsten gewann Litschi Kimi das Fest. Er bezwang im Schlussgang seinen Bruder Keke. Egli Janik wurde fünfter und Joly Cédric sechster. Bei den 2010-2012ern gewann Würmli Alexander überlegen. Im Schlussgang gegen unseren Meilemer Bolleter Julian. Bester Rechtsüfler war Kevin Egli im dritten Schlussrang. Julian wurde nach dem verlorenen Schlussgang fünfter. Zürcher Matthieu und Bachmann Jovin platzierten sich auf den Rängen 10 und 11.

Bei der ältesten Jungschwingerkategorie gewann Eicher Fabio. Ein gestellter im Schlussganhg gegen Rempfler Martin reichte zum Festsieg. Fenner Sandro wurde als bester Rechtsüfler dritter. Fabio Müller holte auf seinem eigenen Hof den 4. Rang. Stocker This wurde siebter, Wulff Robin achter und Etter Levin elfter.