top of page

SZRU mit 3 Auszeichnungen am Bruederschwinget Bachenbülach

Am vergangenen Pfingstmontag standen sowohl die Aktiv- sowie die Jungschwinger im Einsatz. Am Bruederschwinget in Bachenbülach standen mit Marc Hänni, Pius Tobler und Nicola Wey, gleich 3 Aktivschwinger im Einsatz. Bei den Jungschwingern am selben Schwingfest standen 8 Jungs im Sägemehl. Auch am Glarner-Bündner Kantonalschwingfest stand mit Shane Dändliker ein Rechtsüfler im Einsatz. Verdienter Sieger am Bruederschwinget war der Berner-Gast und eidgenössische Kranzschwinger Burger Matthieu. Er bezwang im Schlussgang den Teilverbandskranzer Blaser Christian souverän. Am Glarner-Bündner Kantonalschwingfest gewann Giger Samuel gegen Orlik Armon im Schlussgang mit einem herrlichen Kurzzug.


Für die Rechtsüfler lief es am Bruederschwinget in Bachenbülach sehr gut. Bei wunderschönem Pfingstwetter und 2200 Zuschauern, zeigten sie gute Schwingarbeit. Für Nicola Wey, den Stäfner lief es am besten. Er erreichte mit 4 Siegen, einem gestellten und einem verlorenen Gang den sehr guten 3. Schlussrang. Einzig gegen den überlegenen Festsieger Burger Matthieu verlor Wey im ersten Gang. Für Marc Hänni und Pius Tobler lief es ebenfalls super. Beide erreichten mit 3 Siegen, einem gestellten und 2 Niederlagen den guten 8. Schlussrang. Somit holten sich alle 3 angetretenen Rechtsüfler die Auszeichnung.


Für Shane Dändliker lief es am Glarner-Bündner Kantonalschwingfest in Elm nicht wie gewünscht. Mit 3 gewonnenen, 2 gestellten und einem verlorenen Gang, verpasste er den Kranz mit 56.25 Pkt. um einen halben Punkt im 8. Schlussrang.


Unsere Nachwuchsschwinger holten sich am Bruederschwinget der Jungschwinger ansehnliche 6 Auszeichnungen bei 8 angetretenen Jungs. In der Kategorie 2012-2013 erreichte Julian Bolleter den guten 5. Schlussrang. Bachmann Jovin holte sich die Auszeichnung ebenfalls im 10. Rang. Bei den 2010-2011ern holte sich Kevin Egli die Auszeichnung im guten 5. Schlussrang. In der ältesten Kategorie 2008-2009, holten die Jungs mit Ilyas Schmid im 8. Rang, Robin Wulff im 9. Rang und Sandro Fenner im 11. Rang die Auszeichnung. Wey Kevin und Fröhlich Lars verpassten die Auszeichnung im 16. Schlussrang.




コメント


bottom of page