Schluss-Schwinget 2017 beider Schwingklubs Zürcher Oberland und Zürichsee rechtes Ufer

Wie alle Jahre findet am Ende der Schwingsaison das Schluss-Schwinget der beiden Klubs vom Oberland und vom rechten Ufer statt. Dieses Jahr war Hansheinrich Dändliker stellvertretend für den SZRU Gastgeber. Auf seinem Hof im Schwösterrain in Feldbach konnten die 300 Zuschauer neben spannenden Schwingduellen die herrliche Aussicht auf den Zürichsee und das Schloss Rapperswil bei herrlichem Herbstwetter geniessen.

Die Bueben- und Jungschwinger traten in zwei Kategorien an. Kategorie A vereinte die Jahrgänge 2002-2005, Kategorie B die Jahrgänge 2006-2009. Bei den jüngeren gewann Luc Bossert den Schlussgang gegen Andrin Bucher. Mit gleich vielen Punkten belegten sie beide Rang 1a respektive 1b. Bei den älteren gelang Remo Knecht der Sieg über Roman Bucher. Total standen 15 Jungen im Alter von 8 bis 15 Jahren im Sägemehl. Beide Klubs hatten einige Absenzen zu vermelden.

Aktivschwinger waren nur gerade 9 am Start. Auch hier gab es viele Absenzen aufgrund Verletzungen oder Ferien. Im Schlussgang standen sich der Oberländer Remo Ackermann und der einheimische Shane Dändliker gegenüber. Ackermann gewann nach kurzer Gangdauer und brachte den Sieg auch in dieser Kategorie ins Oberland.

SPONSOREN
WINWINTSCH.jpg

© 2020 SCHWINGKLUB ZÜRICHSEE RECHTES UFER ALLE RECHTE VORBEHALTEN

IMPRESSUM

  • Schwingklub SZRU