SPONSOREN
WINWINTSCH.jpg

© 2019 SCHWINGKLUB ZÜRICHSEE RECHTES UFER ALLE RECHTE VORBEHALTEN

IMPRESSUM

  • Schwingklub SZRU

St. Galler Kantonal Schwingfest Widnau – Wey’s 2. Saisonkranz, auch Junioren mit Zweigen

May 26, 2019

Nach dem Zürcher holt sich Nicola Wey auch den Kranz am St. Galler Kantonalfest. Er und 182 weitere Schwinger wurden von 5'700 Zuschauern unter strahlender Sonne bejubelt.

 

Den Schlussgang bestritten die beiden St.Galler Daniel Bösch und Damian Ott. Bösch gewann mit dem ersten Zug, kam so souverän auf 59,50 Punkte. Dies ist sein siebter Titel in seinem Heimkanton.

 

Den St.Galler Kranz hatte er noch nicht. Dies änderte Nicola Wey gestern, mit seinem insgesamt achten Kantonalkranz. Neben seinem Plattwurf im Anschwingen gegen Pascal Heierli bekam er es im zweiten Gang mit König Forrer zu tun. Kurz vor Ablauf des Ganges erwischte ihn dieser noch. Dies beirrte Wey aber nicht gross. Der Stäfner liess drei Siege folgen, gegen Sandro Vollmeier, Martin Egli und Roman Rüegg und hatte den Kranz schon fast im Sack. Nach der Niederlage im letzten Gang gegen Lars Geisser musste man noch kurz zittern bis die Gewissheit da war, 56,50 Punkte reichten für die Auszeichnung. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen belegte er den 7. Rang.

Vom Schwingklub vom rechten Züriseeufer waren auch dabei Dani Kunz aus Wagen, Michael Buchmann aus Hombrechtikon und Pius Tobler aus Küsnacht. Leider verpassten alle drei den Ausstich, Kunz musste sogar schon nach zwei Gängen verletzt aufgeben.

 

Bei den Jungschwingern ging es am Zürcher Kantonalen Jungschwingertag nicht um Kränze sondern um Zweige. Von den insgesamt neun angetretenen Rechtsüflern gewannen gleich fünf das begehrte Eichenlaub. Bei den jüngsten brillierte einmal mehr This Stocker. Der Feldbacher, der fast an jedem Fest zu den besten gehört, stand nach vier Durchgängen mit der Maximalpunktzahl von 40 Punkten alleine an der Spitze. Nach der Niederlage gegen den Festieger im fünften und einem Gestellten im letzten Gang belegte er den starken vierten Rang mit 57,50 Punkten. In derselben Kategorie durften auch noch Kevin Wey aus Stäfa, Sandro Fenner aus Forch und Kevin Egli aus Egg über die Zweige jubeln. In der Kategorie 2001-2001, also bei den Grössten, schwangen total vierzehn Schwinger. Da die Jungschwinger schon mit sechzehn Jahren zu den aktiven wechseln, nehmen nur noch wenige das Angebot an den Kantonalen wahr bei den Jungen zu schwingen, möglich bis zum achtzehnten Lebensjahr. Fünftbester war der Uetiker Marc Hänni. Ihm gelangen drei Siege und ein Gestellter neben zwei Niederlagen.
 

Nicht vergessen: Der Pfannenstielschwinget am Donnerstag, wird dieses Jahr bei jeder Witterung ausgetragen.

 

 

 

Personen von links nach rechts: Sandro Fenner, This Stocker, Marc Hänni, Kevin Wey, Kevin Egli.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload