Jungschwinger vom SZRU wieder im Einsatz

Lange ists her, seit unsere Jungschwinger vom rechten Zürich Seeufer ihren letzten Ernstkampf bestritten haben. Nach dem Trainingsstart für unsere Jungs mit den Jahrgängen 2001 und jünger in der neuen Schwinghalle auf dem Stäfner Frohberg war die Vorfreude auf die Schwingsaison riesig. Am Auffahrtsdonnerstag, am Tag an welchem ansonsten unser vereinseigener Pfannenstiel-Schwinget stattfindet, traten unsere Jungs am Glarner Kantonalschwingfest in Näfels an. Nur 2 Tage später begann die Saison für unsere Jungaktiven mit den Jahrgängen 2001-2005 in Muolen, am Buebeschwinget vom Stadtverband St. Gallen. Am Pfingstmontag war unsere Jungmannschaft bereits am Buebenschwinget in Ebnat-Kappel wieder im Einsatz.

Glarner Kantonales Nachwuchsschwingfest in Näfels vom 13.05.2021

An den ersten Ernstkampf reiste unser Schwingklub gleich mit zehn Jungschwingern an. Gleich fünf von zehn Jungs standen zum ersten Mal an einem Schwingfest im Sägemehl. Die Nervosität war bereits am Morgen etwas zu spüren, doch diese legte sich spätestens nach dem ersten Gang ab. In der jüngsten Kategorie traten gleich Jungs vom rechten Ufer an. Bachmann Jovin, Bolleter Julian und Egli Kevin versuchten den Zweig zu ergattern. Egli Kevin gelang dies am besten, mit 5 gewonnenen und nur einem verlorenen Gang, klassierte er sich auf dem sehr guten 3. Rang. In der Kategorie mit den Jahrgängen 2009-2010, waren mit Fröhlich Lars, Wey Kevin, Fenner Sandro und Stocker This gleich vier Jungs dabei. Vor alles This vermochte mit dem 6. Rang zu überzeugen. Sandro musste sich im letzten Gang um den Zweig leider geschlagen geben. Bei den 2007-2008 Jahrgängen mussten wir mit Schmid Ilyas und Wey Colin leider etwas untendurch. Doch auch sie liessen ihr Können zum Teil aufblicken. Fabrice Zürcher, bei den aktiven auch Bär genannt, konnte sich an seinem ersten Schwingfest in der Kategorie 2006 mit dem 5. Rang und seinem ersten Zweiggewinn sehr zufrieden zeigen. Auch die Jungs, welche an diesem Tag weniger Glück hatten, werden zurückschlagen.

Buebeschwinget Stadtverband St. Gallen in Muolen vom 15.05.2021

Die Jungaktiven mit den Jahrgängen 2001-2005 durften sich nach langer Zeit endlich wieder einmal wettkampfmässig messen. Der Kategoriensieg ging wenig überraschend an den starken Toggenburger Teilverbandskranzschwinger Schlegel Werner. Er gewann den Schlussgang gegen den Kranzschwinger Hugelshofer Lars bereits nach kurzer Gangdauer. Auch wir vom rechten Ufer nahmen an diesem Jungaktivfest teil. Mit Mathys Stefan und Silvan, Spörndli Cyril und Tobler Pius, starteten gleich vier Jungs vom rechten Ufer. Am besten lief es dabei für Tobler Pius und Spörndli Cyril. Beide konnten zwei Gänge gewinnen und mussten sich viermal geschlagen geben. Sie erreichten die Ränge 16. Und 18. Mathys Stefan, der jüngste im Bunde und sein Bruder Silvan, welcher sein erstes Schwingfest bestritt, konnten beide einen Gang gewinnen. Sie erreichten die Ränge 19. Und 20. Bei allen vier Jungs gibt es noch einige Punkte, welche im Training verbessert werden müssen.




Buebeschwinget Ebnat-Kappel vom 24.05.2021

Nach dem Glarner Kantonalschwingfest, waren unsere Nachwuchsschwinger bereits am Pfingstmontag in Ebnat-Kappel am Buebeschwinget wieder im Einsatz. Gleich 13 Rechtsüfler starteten an diesem Schwingfest. In der jüngsten Kategorie 2012-2013 konnte Bolleter Julian mit dem 3. Rang brillieren. Bachmann Jovin verpasste die Auszeichnung im 8. Rang leider knapp. Bei den 2010-2011 Jahrgängen konnte sich Egli Kevin im 8. Rang auch gegen die ältere Kategorie die Auszeichnung sichern. Sein Start in die Saison nach dem Glarner Zweig ist also geglückt. In der Kategorie 2008-2009 starteten gleich 8 Jungs vom rechten Ufer. Im 12. Rang sicherte sich Schmid Ilyas seine erste Auszeichnung an seinem zweiten Schwingfest. Ebenfalls seine erste Auszeichnung erschwang sich Wulff Robin aus Hombrechtikon im 13. Rang an seinem ersten Schwingfest. Im 13. Rang konnte sich ebenfalls Müller Fabio aus der Forch die Auszeichnung ergattern. Für Stocker This, Theiler Nico und Fenner Sandro reichte es leider knapp nicht für die Auszeichnung. Wey Kevin und Fröhlich Lars verpassten den Ausstich leider. Fabrice Zürcher aus Grüningen konnte auch an seinem zweiten Schwingfest diese Saison brillieren. Er erreichte die Auszeichnung im 7. Rang. Wey Colin verpasste die Auszeichnung leider im 15. Rang. Mit den gezeigten Leistungen waren unsere Jungs und auch deren Betreuer zufrieden.